Vorlesen mit webReader

Vorlesen mit webReader

Teilhabe statt Ausgrenzung. Darauf setzt Martin Schulz beim Zukunftsthema Integration. CDU und CSU wirft er eine „Wir gegen die“-Rhetorik vor.
Source: Aktuelles SPD.de

Vorlesen mit webReader

Ab Mitte August werden die Plakate zur Bundestagswahl am 24. September aufgestellt. Ein deutliches Zeichen dafür, dass nun die heiße Phase beginnt und sich mehr Menschen als bisher dafür interessieren, wer mit welchen politischen Ideen und Vorschlägen unser Land in den nächsten vier Jahren führen und gestalten möchte. Wir Sozialdemokraten haben mit Martin Schulz schon früh inhaltliche Pflöcke eingeschlagen und Konzepte vorgelegt: Von der Arbeitsmarktpolitik, über die Rente und eine gerechtere Besteuerung bis hin zum „Zukunftsplan für Deutschland“. Jetzt ist es an der Zeit, darüber ins Gespräch zu kommen. Die Kanzlerin möchte uns am liebsten in den Schlafwagen verfrachten und tut so, als ob alles in bester Ordnung wäre. Ist es aber nicht. Es stimmt: Unserem Land geht es – im Vergleich zu anderen in Europa – nicht schlecht, aber es stehen große Veränderungen an und es ist hohe Zeit für mehr Gerechtigkeit. Das ist überall zu spüren. Darüber sollten und wollen wir sprechen und deshalb kommt unser Bundestagskandidat Matthias Körner nach Linden. Dazu möchten wir Sie sehr herzlich einladen und hoffen, dass Sie Zeit und Lust haben.

Am 24. August ab 19.00 Uhr im Landgasthof Zum Löwen beim Philipp, Rathausstraße 6, 35440 Linden

Vorlesen mit webReader

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verlangt als Konsequenz aus der Diesel-Affäre die Einführung einer verbindlichen Quote für Elektroautos in Europa, um den Durchbruch für die Elektromobilität massiv zu beschleunigen. In einem Fünf-Punkte-Plan zur Zukunft des Automobilstandortes Deutschland kündigt Schulz klare gesetzliche Regeln für die Autoindustrie an, verbunden mit konsequenten Kontrollen der Emissionsgrenzwerte. „Wir werden der Industrie deutlich mehr Druck machen“, so Schulz.
Source: Aktuelles SPD.de

Vorlesen mit webReader

In Italien kommen jeden Tag mehr Flüchtlinge an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen wir nicht aussitzen und ignorieren. „Wer auf Zeit spielt und versucht, das Thema bis zur Bundestagswahl zu ignorieren, verhält sich zynisch“, sagt Martin Schulz. Der SPD-Kanzlerkandidat hat einen konkreten Plan für eine solidarische Flüchtlingspolitik in Europa. Darum geht´s:
Source: Aktuelles SPD.de